Letzte Artikel


« | Main | »

Asylbewerberströme nach Frankfurt/ Bericht des Magistrats vom 14.01.2013, B 22

Geschrieben vonRedaktion | Januar 19, 2013

Betreff: Asylbewerberströme nach Frankfurt

Vorgang: A 237/12

Zu 1. Wieviele Asylbewerber werden Frankfurt von dem Regierungspräsidium Darmstadt zugeordnet?

Asylsuchende Personen werden in Zuständigkeit des Regierungspräsidiums Darmstadt an die Landkreise und kreisfreien Städte im Rahmen einer Quote verteilt. In die Flüchtlingsaufnahmequote fließen auch andere Flüchtlingsgruppen mit ein. Die Quote wird halbjährlich der bundesweiten Entwicklung angepasst und betrug im 2. Halbjahr  für die Stadt Frankfurt am Main ursprünglich 129 Personen. Dies entspricht 6,76 % der in Hessen aufzunehmenden Personen.

Aufgrund der gestiegenen Zuzugszahlen von Asylbewerbern musste das Regierungspräsidium Darmstadt die Quote für Frankfurt kurzfristig auf 213 Personen anpassen.

Zum Stichtag 08.10. hielten sich in Frankfurt 204 Asylbewerber auf.

Zu 2. Aus welchen Ländern kommen die Flüchtlinge?

Die nach Frankfurt zugewiesenen Asylsuchenden kommen überwiegend aus Afghanistan, Pakistan, Iran, Eritrea und Äthiopien.

Zu 3. Gibt es in Frankfurt Übergangslager?

In Frankfurt am Main werden obdachlose Asylbewerber in den Übergangsunterkünften der Wohnungslosenhilfe versorgt. Die Unterkünfte sind dezentral im Stadtgebiet verteilt.

Zu 4. Wieviele Wohnungen hat die Stadt auf dem freien Wohnungsmarkt für die Asylanten Unterbringung angemietet?

Das Jugend- und Sozialamt tritt nicht als Vermieter von Wohnungen auf.

Zu 5. Wie hoch ist für die Stadt diese zusätzliche finanzielle Belastung?

Die durchschnittlichen monatlichen Aufwendungen bei der Versorgung in einer Übergangsunterkunft betragen aktuell je Person ca. 640,- €.

Aktuell sind 20 Asylbewerber in einer Übergangsunterkunft versorgt, dies führt zu mtl. Unterbringungskosten von ca. 12.800,- €.

Zuständige Ausschüsse:
Ausschuss für Soziales und Gesundheit

Versandpaket: 16.01.2013

Topics: Presse | No Comments »

Comments

C 2010 REP Hessen